Rückenschmerzen – Welcher Arzt oder Therapeut hilft dir am besten ?

Hilfen gegen Rückenschmerzen - Ein Überblick (Teil 5)

Rückenschmerzen - Welcher Arzt hilft bei Rückenschmerzen

Du hast Rückenschmerzen - welcher Arzt hilft dir nun ?

Wenn du selber nicht weiter kommst, gehst du natürlich zum Arzt.

Doch zu welchem ?

Oder gibt es auch noch andere Therapeuten, die Rückenschmerzen erfolgreich behandeln können ?

In diesem Artikel behandeln wir verschiedene Therapie-Formen gegen Rückenprobleme.

Also genau das Richtige für dich, wenn du bisher noch keine wirksame Therapie gefunden hast.

Ich habe meine Rückenprobleme damals selber in den Griff gekriegt. Klar, ich bin Sportlehrer und habe vermutlich schon von daher mehr Fachwissen, Körpergefühl und Bewegungserfahrung als du.

Aber es hat mich dennoch viel Zeit und Mühe gekostet, ein funktionierendes Konzept und die richtigen Übungen zu finden.

Möglicherweise gelingt es dir nun nicht, deine Rückenprobleme selber loszuwerden oder deine Schmerzen sind einfach zu stark. Oder du hast sie schon zu lange sich "einnisten" lassen ...

Dann kann es nützlich sein, die Hilfe eines Therapeuten in Anspruch zu nehmen.

Hilfen gegen Rückenschmerzen - Ein Überblick:

Teil 5:   Rückenschmerzen - Welcher Arzt oder Therapeut ?

Mitdenken und mitmachen !

Was gegen Rückenschmerzen hilft

>> Hier geht es zu den anderen Teilen:

Wie hilft der Arzt bei Rückenschmerzen ?

Rückenschmerzen nach zeitlichem Verlauf:

1.1 akut    1.2 subakut    1.3 chronisch    1.4 rezidivierend

Was hilft gegen Rückenschmerzen ?  Handeln !

Rückenschmerzen nach Lokalisation:

2.1 HWS-Syndrom     2.2 BWS-Syndrom     2.3 LWS-Syndrom

2.4 ISG-Schmerzen     2.5 Ischialgie

Das kannst du bei Rückenschmerzen noch tun

Die Ursachen von Rückenschmerzen:

3.1 spezifische Ursachen     3.2 unspezifische Ursachen

3.3 weitere Ursachen

Rückenschmerzen-Ursachen abstellen

Rückenschmerzen durch Haltungsschäden ?

4.1 Hohlkreuz       4.2 Flachrücken       4.3 Rundrücken

4.4 Geierhals        4.5 Skoliose

Haltungsschäden wegtrainieren = Lebensfreude steigern !

Disclaimer: Bitte bedenke, dass ich kein Arzt bin, sondern Sportwissenschaftler. Deshalb kann ich auch keinerlei Haftung oder Erfolgsgarantie übernehmen und empfehle dir immer, einen Arzt zu konsultieren.

5. Teil: Rückenschmerzen - welcher Arzt oder Therapeut ?

Mitdenken und mitmachen !

Du sucht nun also jemanden, der dir gegen deinen Rückenschmerzen hilft. Doch lass mich dir gleich sagen: Ein Arzt oder Therapeut kann dir nur helfen. Je größere Fortschritte ihr macht, desto mehr ist deine Mithilfe und Initiative gefordert. Sieh den Therapeuten nur als Starthilfe und mach dann selber weiter.

Gib auch nicht sofort auf, wenn es mit dem ersten Therapeuten nicht gleich klappt - es gibt gute und schlechte. Suche weiter ...

Und es gibt durchaus auch mehr Therapierichtungen als ich hier aufzeige.

Und wenn es etwas kostet und die Kasse nicht zahlt ?  Jo mei - ist dann halt so.

Verfalle bloß nicht der üblichen Vollkasko-Mentalität. Verlasse dich nicht allzu sehr auf unser Gesundheitssystem und auf die Krankenkassen. 

Gesund wirst du nur durch Eigeninitiative und Eigenverantwortung !

5.1. Welcher Arzt bei Rückenschmerzen ?

Rückenschmerzen - welcher Arzt ?  Ja, vor dieser Frage stehst du, wenn du beispielsweise gerade einen akuten Hexenschuss erlitten hast und vor Schmerzen kaum noch gerade stehen kannst.

Übrigens kannst du hier einen Bandscheibenvorfall-Test machen. Das wird dir hoffentlich die schlimmsten Befürchtungen nehmen, denn in den meisten Fällen ist es keiner - selbst wenn der Schmerz sehr stark ist.

Der normale Ablauf ist der, dass du natürlich erst einmal zu deinem Hausarzt gehst. Er wird dich untersuchen und dir verschiedene Medikamente und Therapien verordnen. Wenn alles nichts hilft oder der Verdacht auf ernstere Ursachen besteht, wird er dich zu einem Orthopäden oder Neurologen überweisen. 

Falls du bereits bei mehreren Ärzten warst und keiner dir helfen konnte oder du sogar als Simulant abgestempelt wurdest, empfehle ich dir nach guten Ärzten zu recherchieren. Da kannst du dann direkt hingehen - soweit ich weiß haben wir in Deutschland immer noch freie Arztwahl.[1]

Ich selber hatte mir einmal einen Nerv eingeklemmt. Das war eine wirklich sehr schmerzhafte Angelegenheit ...

Zum Glück gab es drei Ecken weiter einen Orthopäden, der auch eine Zusatzaus-bildung als Manualtherapeut hatte. Ohne Problem nahm er mich dran und half mir sehr gut - meine Schmerzen waren am Abend weg.

Auf jeden Fall frage deinen Arzt aus. Solange bis du es verstanden hast. Denn die Ärzte erzählen dir gern etwas hochtrabendes, wissenschaftliches  - und du verstehst kein Wort. Lass dich nicht nur mit Schmerzmitteln abspeisen, frage nach hilfreichen Maßnahmen, Hilfsmitteln und Therapien und lass sie dir verschreiben.

Gehe notfalls zu weiteren Ärzten, eine zweite und dritte Meinung einholen. Und dann überlege selber, mach dich schlau und arbeite aktiv an dir ...

>> Wenn du zu den Rückenschmerzen noch außergewöhnliche Missempfindungen wie Lähmungserscheinungen oder Blasen- und Darmstörungen verspürst, gehst du natürlich sofort zum Arzt. Das sind ernsthafte Warnzeichen, sogenannte Red Flags. Dahinter kann sich eine sehr ernsthafte Ursache verbergen !

5.2. Physiotherapie bei Rückenschmerzen

Rückenschmerzen welcher Arzt, Physiotherapie

Physiotherapeuten verfügen über ein großes praktisches Wissen über den menschlichen Körper und haben auch jede Menge hilfreicher Verfahren und Übungen auf Lager.

Außerdem arbeiten sie viel mit Bewegungen - also mit dem, das dir am besten weiterhelfen kann.[2][3][4]

Konsumiere dort nicht nur - arbeite mit. Stell auch dort deine Fragen, sei neugierig, lernbegierig ...  Der Physiotherapeut will dich nicht nur "reparieren" - nein, er möchte dir auch etwas beibringen. Etwas über die Funktionsweise deines Körpers und deinen eigenverantwortlichen Umgang mit ihm.

Der Physiotherapeut wir dir zum Beispiel zeigen, wie du deinen Rücken dehnen und deine Rückenmuskulatur stärken oder deine Körperhaltung verbessern kannst

Lass dir Übungen für zuhause zeigen - und die machst du zuhause auch dann weiter, wenn die Therapie vorbei ist !

Rückenfit in 2 Minuten

Hol dir hier meine kleine Übungsreihe für einen gesunden und starken Rücken und du wirst:

  • Schnell deine Rückenschmerzen reduzieren
  • Ab morgen mit einer komplett neuen Energie durchs Leben gehen
  • Und das innerhalb von 2 Minuten !

5.3. Manualtherapie gegen Rückenschmerzen

Manualtherapeuten sind Therapeuten, die versuchen allein mit ihren Händen zu heilen - manchmal sanft und manchmal mit einem Ruck.

Es gibt Ärzte, die darin ausgebildet sind und dann die Zusatzbezeichnung Manuelle Medizin/Chirotherapie führen. Oft sind das Orthopäden - sehr sinnvolle Kombination.

Daneben gibt es noch die Chiropraktiker und die Osteopathen. Die Chiropraktiker sind eher die "Knochenbrecher", die Osteopathen mehr die "Knochenstreichler". Beide können mit guten Erfolgen aufwarten ... durchaus einen Versuch wert.[5][6]

Ich persönlich habe mit manuellen Therapien sehr gute Erfahrungen gemacht (s. Punkt 1).

5.4. Welcher Therapeut bei Rückenschmerzen ?  Geh zum Rolfing !

Rolfing wird auch als Strukturelle Integration bezeichnet. Diese Therapieform behandelt vor allem die Faszien. Faszien, wie auch Muskeln, spielen in der Schmerzwahrnehmung eine besondere Rolle.

Rolfing, im Prinzip eine Art Bindegewebsmassage, löst Verklebungen und Verspannungen und erhöht die eigene Körperwahrnehmung. Es hilft besonders gut bei chronischen Rückenschmerzen und schlechter Körperhaltung wie zum Beispiel bei einem Rundrücken oder einem Hohlkreuz.[7]

5.5 Was hilft gegen Rückenschmerzen ?  Lass dich schröpfen !

Eine recht unbekanntes Heilverfahren ist das Schröpfen. Und das, obwohl es eine uralte Heilmethode ist. Vor allem die Schröpfmassage hat schon in vielen Fällen gut gegen Rückenschmerzen geholfen.[8]

Schröpfmassage bieten vor allem Heilpraktiker an. Man kann sie aber sogar zuhause selbst durchführen, wenn man einen Partner dazu hat:

  1. Haut einölen
  2. Schröpfglas anbringen (aufsetzen und pumpen bis ein leichter Unterdruck entsteht)
  3. Schröpfglas über den Rücken ziehen

Und so sieht das dann aus:

Die Alternative wäre dieses elektrische Vakuum-Massagegerät.

Mit 3 unterschiedlichen Aufsätzen und 4 verschiedenen Massage-programmen.

5.6 Wirbelsäulen-OP bei Rückenschmerzen nur im Notfall

Wenn du wirklich so gut wie alles durch hast und wirklich gar nichts hat dir geholfen, aber wirklich erst dann, kannst du auch eine Wirbelsäulen-OP in Betracht ziehen. Erst wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind, wie die meisten Mediziner selber sagen.

Ich persönlich würde alles Menschenmögliche tun, bevor ich mich einer Operation unterziehen würde.

Eine Operation ist nicht mehr rückgängig zu machen !

Na klar, wenn du einen Unfall mit Wirbelbruch hattest, bei dir tatsächlich ein Nerv eingeklemmt ist, du ein ganz spezielles unaufhaltsames Rückenleiden o.ä. hast, dann bleibt dir nichts weiter übrig als eine OP.

Doch viele Menschen vertrauen zu sehr auf unser Gesundheitssystem und die "Halbgötter in weiß", geben ihren gesunden Menschenverstand bei der Empfangs-dame ab und lassen sich vorschnell zu einer OP bewegen. Dabei haben Auswertungen ergeben, dass etwa 80% aller Rücken-OP`s überflüssig sind.[9]

Welcher Arzt bei Rückenschmerzen, Wirbelsäulen-OP

Bei einer OP wirst du aufgeschnitten, in dir wird etwas weggeschnitten, etwas künstliches angeschraubt ...

Oft auch noch unter Vollnarkose, aus der ganz nebenbei bemerkt 43.000 Menschen jedes Jahr in Deutschland nicht mehr aufwachen (wenngleich das auch nicht immer an der Narkose liegt).[10]

Was bei einer OP passiert ist, kaum mehr rückgängig zu machen. Es entsteht in jedem Falle ein "Flurschaden".

Größere Komplikationen wie Wund-heilungsstörungen, Infektionen oder sogar eine Querschnittslähmung sind natürlich auch nicht ausgeschlossen.

Diverse Medizin-Foren und Facebook-Gruppen sind voll von Klagen über eine missglückte Wirbelsäulen-OP ...

Der Fairness halber will ich natürlich auch erwähnen, dass man von denjenigen, bei denen alles gut ging, selten etwas hört. Das Negative verbreitet sich eben irgendwie immer schneller.

Doch der entscheidende Fakt ist: In vielen Fällen hilft eine Wirbelsäulen-OP nicht. Und das hat überhaupt nichts mit der Fähigkeit des Chirurgen zu tun, sondern damit, dass die Vorstellung "den Schmerz einfach wegschneiden" zu können, in den meisten Fällen völlig falsch ist.[11]

Wenn ich einen Bandscheibenvorfall wegschneide, ist die Ursache ja nicht beseitigt. Und so ist der nächste bereits vorprogrammiert ...

Wenn du nun um eine Operation nicht herumkommst oder partout eine willst (ja, manche Patienten bestehen förmlich darauf), dann empfehle ich dir eine sogenannte minimalinvasive OP. Denn dort sind die Risiken am geringsten. Und natürlich sollte ein renommierter Wirbelsäulenspezialist die OP durchführen.

Dennoch versuche eine Wirbelsäulen-OP möglichst zu vermeiden. Sehr gute Chancen dazu hast du, wenn du aktiv etwas für deinen Rücken tust - informieren, handeln, dranbleiben ...

Noch mehr Infos:

Was gegen Rückenschmerzen hilft

Ich hoffe, ich konnte dir mit meiner kleinen Artikelreihe ein bisschen weiterhelfen.

Und da du nun so viele Tipps von mir bekommen hast, kommt hier mein wichtigster: Setze das Wissen in die Tat um !

Du weißt jetzt, Hilfsmittel und Geräte dir helfen können, welcher Arzt bei Rückenschmerzen zuständig ist, welche Therapien dich weiterbringen können ... Such dir den Teil aus, der dir am meisten zusagt und fang an.

Erfahrungsgemäß sind in den allermeisten Fällen körperliche Übungen gegen Rückenschmerzen das beste Mittel - deshalb machst du selbstverständlich auch sie.

Also lade dir meine 2-Minuten-Übungsreihe für jeden Tag runter und melde dich zu meinem Rückenfit-Newsletter an. Dort bekommst du regelmäßig noch viel mehr Tipps gegen deine Rückenschmerzen.

Und dann holst du dir dein schmerzfreies, energiegeladenes Leben wieder zurück. Auf geht`s !

Alles, was ein gesunder Rücken braucht

Trag dich hier in meinen Rückenfit-Newsletter ein und erhalte regelmäßig Tipps dazu, wie du deine Rückenschmerzen loswerden und dir einen starken Rücken aufbauen kannst.

Außerdem erhältst du meine kleine Übungsreihe dazu.

Kein Spam. Kein Bullshit. Jederzeit abmeldbar.

(Haltungsschäden)

(von akut bis chronisch)

Diplom-Sportlehrer Kay Jurthe

Autor:

Hallo, ich bin Kay Jurthe. Ich bin Diplom-Sportlehrer, Fitnesstrainer und auch Yogalehrer.

Rückenschmerzen hatte ich auch mal - weg sind sie ...

Hier auf meinem Blog zeige ich dir, wie das auch für dich funktionieren kann.

Noch mehr guter Stoff für deinen schmerzfreien Rücken:

Bilder: pixabay.com

Quellennachweis:

  1. "Die freie Arztwahl - ein Patientenrecht mit vielen Ausnahmen" Anwalt.de, 13. September 2016, abgerufen am 4. Februar 2019 ...
  2. "Akute Rückenschmerzen: Frühzeitige Physiotherapie zahlt sich aus" ifk.de, 30. April 2015, abgerufen am 4. Februar 2019
  3. Bachmann S, Oesch P. "Physiotherapy and rehabilitation for low back pain" Ther Umsch. 2013 Sep;70(9):543-8
  4. "Physiotherapie als Alternative zur medikamentösen Therapie" Praxis-Wielobinski.de, abgerufen am 4. Februar 2019
  5. Cecchi F et al. "Spinal manipulation compared with back school and with individually delivered physiotherapy for the treatment of chronic low back pain: a randomized trial with one-year follow-up." Clin Rehabil. 2010 Jan;24(1):26-36
  6. Beate Schumacher "Hand anlegen hilft" Aerztezeitung.de, 12. Juni 2018, abgerufen am 4. Februar 2019
  7. Schleip R, Grau T: "Die Faszienstruktur des menschlichen Körpers und die Rolfing-Methode" ZKM 2009; 2: 18-23
  8. Röser G. "Therapievergleichsstudie zur Wirksamkeit von Schröpfkopfmassagen gegenüber Akupunkturtherapie bei Patientinnen mit chronischen nichtspezifischen Rückenschmerzen" Inaugural-Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der Medizin einer Hohen Medizinischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum, 2013
  9. "Acht von zehn Rücken-Operationen sind überflüssig" Tk.de, 11. September 2018, abgerufen am 4. Februar 2019
  10. Lena Fuhrmann "Zehntausende sterben während der Narkose" Welt.de, 25. Januar 2011, abgerufen am 4. Februar 2019
  11. "Zweitmeinungsverfahren bei Rücken-OPs: FPZ Studie belegt Wirkung konservativer Alternative" News.fpz.de, 8. Mai 2018, abgerufen am 4. Februar 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.